TTR Güterzuglok 31829

TTR Güterzuglok 31829

Trix Twin Railway,

Wechselstrom,

Baujahr  ab 1955,

TTR Nr.: 1/525,

LüP: 13,7 cm

  • Beschreibung
  • Bewertungen (0)

Beschreibung

TTR Güterzuglok 31829

Historischer Kurzrückblick:

Das Eisenbahnnetz Großbritanniens entstand während des 19. Jahrhunderts und wurde von Dutzenden von privaten Gesellschaften betrieben. 1923 wurden sie zu vier großen Gesellschaften zusammengefasst, die jeweils eine bestimmte geographische Region kontrollierten. Diese Unternehmen waren die Great Western Railway (GWR), die London, Midland and Scottish Railway (LMS), die London and North Eastern Railway (LNER) und die Southern Railway (SR). Jede dieser einzelnen Eisenbahngesellschaften hatten ihren Lok- und Wagenbestand in den eigenen Farben lackiert.

Mit der 1948 eingehenden Verstaatlichung aller Eisenbahngesellschaften in Großbritannien wurden sogenannte Farbschemas für Lokomotiven eingeführt.

Große Schnellzuglokomotiven: mittelblau (ab 1952 dunkelgrün)
Größere Mehrzwecklokomotiven: dunkelgrün
Kleinere Mehrzwecklokomotiven: schwarz mit Zierlinien
(abhängig von der Größe der Treibräder)
Güterzuglokomotiven und Tenderlokomotiven: schwarz
Reine Güterzuglokomotiven und Rangierloks ohne farbige Zierlinien.
D-Zugwagen: creme/rot
Ausnahmen:
Die Pullmanwagen behielten ihre ursprüngliche Farbgebung creme/braun und die
elektrischen Triebwagen der Southern Region blieben dunkelgrün.

 

Zum Modell:

Bereits im März 1950 wurden bei Trix die Modelle mit den neuen Farbanstrichen versehen. Erste Angebote konnte ich im 1955 erstellten TTR-Katalog, von der hier gezeigten Lok 31829 in schwarzer Lackierung unter der Nr. 1/525 zum damaligen Preis von 69,- Pfund finden. Aufbau und Gestaltung des Fahrgestelles entsprach technisch dem der Vorkriegsmodelle. Die zu 100% in England hergestellten Modelle wurden am unteren Mittelschleifer mit “TTR Made in England” gekennzeichnet. Die Schaltwalze entsprach den Modellen von 1939, ebenso der Schlepptender mit dem an der Unterseite angebrachten kleinen Gewicht. Die 31829 hatte als Güterzuglokomotive keine Zierleisten/linien, unterschied sich aber optisch deutlich mit den englischen Kupplungsvorrichtungen. Die Ankupplung des Tenders glich noch den deutschen Vorbildern, war aber vereinfacht ohne Lastenfederung ausgeführt. Das Lokgehäuse selbst wurde mittels zweier kurzen Gewindeschrauben unterhalb der zum Tender zeigenden Führerhauses und im Lokfrontbereich mittels zweier kurzen, dicken, vernickelten Puffer mit dem Fahrgestell verbunden. Das Logo mit dem Schriftzug “BRITISHRAILWAYS” ist beidseitig auf den Tender aufgeklebt und noch sehr gut erhalten.

Zum Laufverhalten:

Das Modell ist im Lauf- und Umschaltverhalten in beide Fahrrichtungen als sehr gut zu bewerten. Erfahrungsgemäß ist dabei ein kurzes Abwarten nach dem Umschalten notwendig, da die älteren Wechselstrom- Modelle diese rein mechanisch konstruierten Vorgänge verarbeiten müssen. Im beigefügten Zustandsbericht sind alle Feststellungen dargestellt.

Fazit:

Ein noch sehr zuverlässig arbeitendes Modell im Wechselstrombetrieb das als Nachkriegslok die Technik von 1939/40 aufzeigt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.


Schreibe die erste Bewertung für „TTR Güterzuglok 31829“

Sie\'ve gerade Hinzugefügt haben dieses Produkt in den Warenkorb gelegt: