Schienentransportwagen, 4-achsig

-20%

Schienentransportwagen, 4-achsig

142,80

Herstellernummer: 20/90

Mikado-Nr.: 5029/1

Baujahr: 1950-1964

LüP: 20 cm

Es fehlt die Originalverpackung. Wir haben deshalb eine gleichwertige Ersatzverpackung hinzugefügt. Damit ist eine sichere Aufbewahrung, sowie ein sicherer Transport gewährleistet (bitte beigefügten Bilder beachten).

  • Beschreibung
  • Bewertungen (0)

Beschreibung

Das Vorbild

Vierachsige Schienenwagen: SS Köln

Zu Zeiten des Deutschen Staatsbahnwagenverbands waren angesichts der gängigen Schienenlänge von 15 m die Schienenwagen nach Musterblatt A3 mit 15 m Ladelänge weit verbreitet, während Waggons mit 18 m Ladelänge noch als Sonderbauart galten. Die genieteten Schienenwagen der Austauschbauart hatten bereits einheitlich eine Ladelänge von 18 m. Ihre auffälligste Neuerung war jedoch der Fischbauchträger. Alle vierachsigen Schienenwagen bis zur Austauschbauart hatten ein Bremserhaus.

Der geschweißte vierachsige Schienenwagen der Wagengattung SSla Köln erhielt statt eines Bremserhauses einen offenen Bremserstand mit umklappbarem Bühnengeländer (Nebengattungszeichen a), um den Transport von langen Gegenständen über das Kopfende hinaus zu ermöglichen. Abgesehen von den durch die Schweißtechnik bedingten konstruktiven Änderungen entsprach er dem genieteten Vorgänger. Ab 1939 fand wegen des Rohstoffmangels Stahl St37 Verwendung, was eine Umkonstruktion des Wagenuntergestells erforderlich machte. Dieser weniger feste Stahl führte dazu, dass der Wagen mit 4 statt 3 Querträgern und dementsprechend 8 statt 7 Seitenrungen ausgerüstet werden musste. Außerdem wurde bei diesem Wagen auf den Drehkranz verzichtet.

Führend beim Bau der vierachsigen Schienenwagen war die Firma Linke-Hofmann in Breslau. Die Fertigung für die deutschen Bahnen endete deshalb mit Ende des Zweiten Weltkrieges.

Das Modell

Trix baute ab 1950 diese neuen Super-Modellgüterwagen aus fast unzerbrechlicher Metall-Legierung.

Diese 4-achsigen hochwertigen Modelle sind mit einer Nachbildung des Drehgestells “Einheitsbauart der Deutschen Bundesbahn” ausgestattet. In dieser Ausführung wurden diese von Trix bis 1962 gefertigt. Danach wurde für die Achslagerung eine Stahlblecheinlage eingesetzt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.


Schreibe die erste Bewertung für „Schienentransportwagen, 4-achsig“

Sie\'ve gerade Hinzugefügt haben dieses Produkt in den Warenkorb gelegt: