Leuchtstoffröhren Süßwasser

Leuchtstoffröhren Süßwasser

Leuchtstoffröhren für Süßwasseraquarien

Die Leuchtstofflampe gehört zu der Familie der Niederdruck Gasentladungslampen. Die Röhren sind im Inneren mit einem fluoreszierenden Leuchtstoff beschichtet, der das eigentlich ultraviolett abgestrahlte Licht der Leuchtstoffröhre in sichtbares Licht umwandelt. Die Röhre ist meist mit einem Quecksilberdampf Gas kombiniert mit Argon unter leicht erhöhtem Druck befüllt. Dieses Gasgemisch wird bei Anlegen einer Zündspannung ionisiert. Hierdurch entsteht ein Niederdruck-Plasma, das dann wie oben beschrieben hauptsächlich ultraviolettes Licht abstrahlt. Da das ultraviolette Licht fast vollständig durch die an den Innenseiten liegende Leuchtstoffbeschichtung in sichtbares Licht umgewandelt wird, ist die Strahlung einer Leuchtstofflampe für Menschen ungefährlich. Leuchtstoffröhren mit verschiedenen Lichtfarben.
Das Licht, das eine Leuchtstoffröhre abstrahlt kann durch eine unterschiedliche Zusammensetzung der Leuchtstoffe verschiedene Farben annehmen. Im Groben unterscheidet man zwischen dem so genannten Warmweiß Farbton, dem Neutralweiß oder Kaltweiß Farbton und dem Tageslichtweiß. Wobei Warmweiß das Licht einer klassischen Glühbirne nachahmen soll, Neutralweiß einen mittelweißen Farbton anbietet und Tageslichtweiß ein sehr kühles Licht abgibt. Um eine möglichst gleichmäßige und gute Farbwiedergabe bei einer Leuchtstofflampe zu gewährleisten, nutzt man heutzutage immer häufiger die so genannte 3 Banden Leuchtstofftechnik. Dabei besteht die Innenbeschichtung der Leuchtstoffröhre aus einem Gemisch von 3 verschiedenen Leuchtstoffen, die je nach Kombination dann auch die verschiedenen Lichtfarben wiedergeben können.

Sie\'ve gerade Hinzugefügt haben dieses Produkt in den Warenkorb gelegt: